Pilzkundekabinett

Inhalt und Aufgabe des Pilzkabinetts

Reiner Helwigs Anliegen ist es, mit seinen Modell-Kunstwerken den Besuchern die unermessliche Formen- und Farbenvielfalt, die ganze Schönheit und Faszination der Pilzwelt nahezubringen.

Sie sehen hier sowohl alle wichtigen und häufigen, als auch viele seltene Pilzarten unter einem Dach. Der systematische, fachkundige Aufbau, die Informationen und Lehranschauungen, die ca. 700 verschiedenen Pilzarten, 3500 Fotodokumentationen, mehrere hundert Exikate (präparierte Frischpilze), sowie  - jahreszeitlich bedingt – frisch gesammelte Pilze machen dieses Kabinett zu einer einzigartigen Ausstellung in Deutschland.

Überdies bereiten die über dreitausend in künstlerischer Kleinarbeit nach der Natur gefertigten Pilzmodelle ein beeindruckendes ästhetisches Erlebnis.

Des weiteren dient die Ausstellung dazu, die Besucher im Rahmen des Gesundheits- und Naturschutzes über den sorgsamen Umgang mit Pilzen aufzuklären. Ihnen sollen die wichtigsten Wissensgrundlagen für zukünftiges, richtiges Pilzsammeln sowie für den gefahrlosen Verzehr von Pilzen vermittelt werden.

Wir wünschen den Besuchern hier im Kabinett einen unterhaltsamen, anregenden und angenehmen Aufenthalt, bei dem sie Alltagsstress und Hektik vergessen und in die wundersame und geheimnisvolle Welt der Pilze eintauchen

 

Öffnungszeiten Pilzmuseum:
Anfang April bis Ende November:
Jeden Sonntag und Feiertag 10°° - 17°° Uhr
Außerhalb der Öffnungstage
und in den Wintermonaten
ab 10 Personen nach vorheriger Anmeldung
Tel.: 035053 48868 oder 0162 8890648

Pilzmuseum Reinhardtsgrimma / Deutsches Pilzkunde-Kabinett
Betreiberin: Ulla Falz
im Kulturzentrum Erbgericht
Grimmsche Hauptstraße 44, 01768 Glashütte
Ortsteil Reinhardtsgrimma
Eintrittspreise Pilzmuseum:
Erwachsene 3,00 € - Kinder ab 6 Jahre 1,50 €